live casino food:Deutsche Spielbanken stecken tief in der Krise

Die schlechte Situation der Spielbanken in Deutschland macht sich weiter bemerkbar. In Sachsen Anhalt wurde das Casino Magdeburg im Besitz der Sybil-Group geschlossen.

Die schlechte Situation der Spielbanken in Deutschland macht sich weiter bemerkbar. In Sachsen Anhalt wurde das Casino Magdeburg im Besitz der Sybil-Group geschlossen.

Nach einer Zuspitzung der Krise der Casinos in Sachsen-Anhalt entschloss sich der Besitzer, die Sybil-Group, das Casino in Magdeburg zu schließen. Innenminister Holger Stahlknecht bestätigte die Schließung und erklärte, dass die Schließung der Spielbanken in Halle und Wernigerode bisher noch nicht geschlossen würden.

Das Schicksal dieser beiden Casinos entscheidet sich erst, nachdem der Finanzplan der Sybil Group der Landesregierung vorlegt wird. Die Wirtschaftlichkeit dieser Casinos muss erst noch erwiesen werden.

Sollte das Unternehmen insolvent sein, wird, laut Stahlknecht, die Lizenz für diese Spielbanken entzogen. Der CDU-Politiker meinte weiter, dass andere Interessenten für die Spielbanken bereits zur Verfügung ständen. Der Finanzminister Jens Bullerjahn bestätigte, nicht nur dass eine Lizenz problemlos an andere Bewerber vergeben werden kann, sondern auch das Vorhandensein der Interessenten.

Jetzt liegt es bei den derzeitigen Besitzern der Spielbanken Halle und Werbnigerode, ob sie die Wirtschaftlichkeit der Spielbanken beweisen können. Das für die Aufsicht der Spielbanken zuständige Innenministerium erklärte bereits, dass sie eine Entziehung der Zulassung erwägen, da erhebliche Forderungen an die Betreiber bestünden.

Die Mitarbeiterschaft der Casinos weiß bis zur Prüfung der Wirtschaftlichkeit nichts über seine Zukunft. Die Casinos wurden vor zwei Jahren aufgrund rückläufiger Umsätze an den jetzigen Besitzer verkauft. Dies lief von Anfang an problematisch an. Die Sybil Group mit ihrem Sitz in Zypern überwies den vereinbarten Kaufpreis in Höhe von einer Million Euro verspätet im März 2010, obwohl der Vertrag bereits Ende 2009 unterschrieben worden war.

Zweifel an der Glaubwürdigkeit des neuen Besitzers kamen auf, als finanzielle Probleme dazu führten, dass ein geplanter Freizeitpark in Vockerode bei Dessau Roßlau, der ebenfalls Casinos integrieren sollte, nicht weiter verfolgt wurde.

Recommended
Advertise
© 2022 live casino food All rights reserved.