Jugendgericht verhandelt über Casino Überfall

Das Mönchengladbacher Jugendgericht verhandelte den Fall von zwei Jugendlichen, die des gemeinsamen Überfalls in einer Spielhalle in Ratheim angeklagt wurden. Die Verhandlung wird im März fortgesetzt.

Das Mönchengladbacher Jugendgericht verhandelte den Fall von zwei Jugendlichen, die des gemeinsamen Überfalls in einer Spielhalle in Ratheim angeklagt wurden. Die Verhandlung wird im März fortgesetzt.

Zwei Jugendliche im Alter von 19 und 20 sollen im September 2010 eine Spielhalle in Ratheim überfallen haben. Der ältere Angeklagte machte keine Aussagen, während der 19-Jährige sich bereitwillig äußerte. Die Vorwürfe der Mönchengladbacher Staatsanwaltschaft sind schwer, den beiden Angeklagten wird versuchter Mord, gefährliche Körperverletzung und schwerer Raub vorgeworfen.

Laut dem jüngeren Angeklagten, solle es anfangs Spaß sein. Später gab er jedoch zu, dass der Überfall geplant war. Die beiden waren mit einer Eisenstange und mit einem Teleskopstab bewaffnet, die sie auch eingesetzten. Der Jüngere bestreitet dies nicht und erklärte, dass er unter dem Einfluss eines Joints und drei Bier stand. Sie bestellten im Casino Getränke und schlugen der Angestellten, als sie sich umdrehte zweimal mit der Eisenstange auf den Kopf, obwohl er angeblich auf den Rücken gezielt habe, aber sich nicht genau erinnern könnte.

Die Frau hatte üble und tiefe Platzwunden und Hämatome von diesem Überfall davongetragen. Die schweren Verletzungen wurden der Frau zugegügt, damit die Angeklagten 145 Euro aus der Kasse nehmen konnten, bevor sie sich mit dem Taxi nach Hückelhoven bringen ließen. Der Angeklagte gab zu sich über das Opfer selbst keine Gedanken gemacht zu haben.

Das 46-jährige Opfer traut sich heute kaum noch die Wohnung zu verlassen. Die ehemalige Angestellte bezeugte, dass sie den Angeklagten Cola servierte und als sie sich umdrehte angegriffen wurde. Sie erklärte, dass sie nie mehr Spielhallen-Aufsicht arbeiten möchte und sich noch immer in psychologischer Therapie befände.

Der ältere Angeklagte behauptete zuvor bei der Polizei, dass er von dem Zuschlagen des Jüngeren überrascht gewesen sei, allerdings wurde ihm dies bislang nicht abgenommen. Der Prozess wird im März fortgesetzt werden.

Recommended
Advertise
© 2022 live casino food All rights reserved.